Terms and Conditions - MyHelpBuddy

Terms and Conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen eine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen Ihnen und der MyHelpBuddy UG (haftungsbeschränkt), seinen Tochtergesellschaften, Vertretern, verbundenen Unternehmen, leitenden Angestellten und Direktoren (zusammen “MyHelpBuddy”, “wir”, “uns” oder “unser”) dar, die Ihre Nutzung der MyHelpBuddy- Website und Technologieplattform (zusammen die “MyHelpBuddy-Plattform”) regelt.

 

Mit dem Abschluss dieser Vereinbarung und/oder der Nutzung oder dem Zugriff auf die MyHelpBuddy-Plattform bestätigen Sie ausdrücklich, dass Sie diese Vereinbarung verstehen und alle ihre Bedingungen akzeptieren. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, an die Bedingungen dieser Vereinbarung gebunden zu sein, dürfen Sie die MyHelpBuddy-Plattform oder einen der über die MyHelpBuddy-Plattform angebotenen Dienste nicht nutzen oder darauf zugreifen. 



  1. Geltungsbereich und Begriffsbestimmungen

 

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: „AGB“) gelten für alle Verträge über die Nutzung des Online-Angebotes der 

 

MyHelpBuddy UG (haftungsbeschränkt), 

c/o Papke

Behmstr. 73,

D-10439 Berlin

 

(im Folgenden: „MyHelpBuddy“), das im Internet unter www.MyHelpBuddy.com  (im Folgenden: „Plattform“) abrufbar ist. 

 

  1. Die AGB sind für die Dauer des Vertrages in der jeweils geltenden Fassung innerhalb des Portals abruf- und ausdruckbar.

  2. Die MyHelpBuddy-Plattform bietet einen Marktplatz (Plattform) als Service, auf dem Personen (Kunden), die einen bestimmten Dienstleister suchen, mit verschiedenen Dienstleistern (“Buddies”) zusammengebracht werden können.

  3. Gegenstand dieser Service-Leistung ist die Vermittlung von Dienstleistern und Dienstleistungen an Kunden.

 

  1. Die Plattform dient der Vermittlung von Dienstleistungen zwischen selbständigen Unternehmern i.S.d. § 14 BGB (im Folgenden: “Dienstleister”) und Kunden (im Folgenden „Kunden“), gemeinsam „Nutzer“ genannt.

 

  1. MyHelpBuddy tritt als bloßer Betreiber der Plattform auf und ermöglicht es Kunden ein Inserat über eine benötigte Dienstleistung zu veröffentlichen und ggf. Kontakt mit den Dienstleistern aufzunehmen. Dienstleistern steht es frei, ein Angebot für die einzelnen Inserate abzugeben. MyHelpBuddy stellt verschiedene Funktionalitäten zur Verfügung, wird selbst aber nicht Partei eines Vertrages zwischen Dienstleister und Kunden.

  2. Jede Entscheidung eines Nutzers, Dienstleistungen anzubieten oder anzunehmen, ist eine Entscheidung, die nach eigenem Ermessen des Nutzers getroffen wird. Jedes Matchmaking zwischen einem Buddy und einem Kunden stellt eine separate Vereinbarung zwischen diesen Personen dar. Der Vertrag zwischen den Nutzern kommt zustande, indem der Kunde das von dem Buddy erstellte Angebot durch Klicken auf “Angebot annehmen” im Anfragebereich angenommen hat.

 

  1. Nicht Gegenstand dieser AGB ist die Erbringung von Dienstleistungen beim Kunden.

 

  1. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

 

  1. Vertragsabschluss/ Registrierung

 

  1. Die Nutzung der Plattform setzt die Registrierung als Nutzer voraus.

 

  1. Bei der Anmeldung auf der Plattform übermittelt der Nutzer MyHelpBuddy folgende Informationen:

 

  • Vor- und Nachname; 

  • Rechnungsadresse;

  • Geburtsdatum;

  • E-Mail-Adresse;

 

Für die Anmeldung als Dienstleister ist ggf. die Angabe folgender zusätzlicher Angaben erforderlich:

  • Ggf. verbindliche Verfügbarkeit und Ort der angebotenen Dienste;

  • Ggf. Kopie des Personalausweises auf Grundlage ihrer Einwilligung;

  • Ggf. Steuernummer und Rechnungsadresse;

  • Ggf. Kopie des Gewerbescheins wenn gefragt;

  • Ggf. Kopie des Polizeilichen Führungszeugnisse wenn gefragt;

  • Ggf. aktueller Status der Umsatzsteuerpflicht wenn gefragt;

  • Ggf. gültige und vollständige Bankverbindung via Stripe;

  • Ggf. Nachweise zu Sprachzertifikaten wenn gefragt;

  • Ggf. Nachweis über eine laufende Berufshaftpflichtversicherung wenn gefragt;



  1. Die Registrierung erfolgt mit der Einrichtung eines Nutzerkontos. Jeder Nutzer darf nur ein Nutzerkonto (je als Dienstleister und als Kunde) anlegen. 

 

  1. Die Absendung der Online-Registrierung stellt eine rechtsverbindliche Offerte zum Vertragsschluss gegenüber MyHelpBuddy dar. Der Nutzer wird per E-Mail über den Eingang seiner Registrierungsanfrage informiert. Die E-Mail enthält einen Aktivierungslink. Der Nutzer muss seine Registrierung durch Anklicken des Aktivierungslinks aktivieren. Hierdurch kommt jedoch noch kein Vertrag mit MyHelpBuddy zu Stande. Ein Vertrag mit MyHelpBuddy kommt erst zu Stande, wenn MyHelpBuddy dem Nutzer in einer Bestätigungsmail den Vertragsschluss bestätigt oder das Benutzerkonto durch MyHelpBuddy freigeschaltet wird.

 

  1. Der Nutzer wählt einen Benutzernamen und ein individuelles Passwort. Das Passwort ist geheim zu halten und der Zugang zu dem Benutzerkonto sorgfältig zu sichern.

 

  1. Die für die Registrierung erforderlichen Daten sind vollständig und korrekt anzugeben. Ändern sich die angegebenen Daten nachträglich, so ist der Nutzer verpflichtet, die Daten in seinem Nutzerkonto umgehend zu korrigieren, oder MyHelpBuddy darüber in Kenntnis zu setzen.

 

  1. Der Nutzer ist verpflichtet, MyHelpBuddy umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass sein Benutzerkonto von Dritten missbraucht wurde. Kommt der Nutzer dieser Verpflichtung nicht nach, haftet er für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seines Benutzerkontos stattfinden.

 

  1. Ein Anspruch auf Registrierung eines Nutzerkontos besteht nicht. Nutzerkonten sind nicht übertragbar.

 

  1. Eine Registrierung als Nutzer ist nur unbeschränkt geschäftsfähigen Personen gestattet.

 

  1. Die Registrierung als Nutzer ist kostenfrei. Die Nutzung der Plattform an sich erfolgt unentgeltlich. Lediglich im Falle einer Buchung bzw. Einzelvertragsschluss gem. dieses Vertrages entsteht ein Entgelt gem. § 6 dieser AGB und Provisionsanspruch gem. § 6 dieser AGB.   

 

  1. Der Buddy sichert bei der Buchung (Einzelvertragsschluss) gegenüber MyHelpBuddy ausdrücklich zu und garantiert

    1. dass alle angegebenen Daten im Wege des Registrierungsprozesses wahr und vollständig sind.

    2. dass er volljährig oder eine juristische Person ist und dass er Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist.

    3. dass er eine Weitergabe der persönlichen Anmeldedaten (Benutzername und Passwort) an Dritte verhindert.

 

  1. Der Kunde sichert bei der Buchung (Einzelvertragsschluss) gegenüber MyHelpBuddy ausdrücklich zu und garantiert

    1. dass alle angegebenen Daten im Wege des Registrierungsprozesses wahr und vollständig sind.

    2. dass er volljährig oder eine juristische Person ist.

    3. dass er eine Weitergabe der persönlichen Anmeldedaten (Benutzername und Passwort) an Dritte verhindert.

 

  1. MyHelpBuddy behält sich vor, Nutzer von der Plattform zu entfernen, sofern der Nutzer gegen die Vertragsbestimmungen verstößt. 



  1. Einstellen, Veröffentlichen und Löschen von Inseraten

 

  1. Der Kunde kann auf der Plattform Angebote zur Erbringung von Dienstleistungen veröffentlichen (nachfolgend „Inserate“). Die Inserate auf der Plattform stellen keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Vertrags dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung an die Dienstleister, Angebote abzugeben.

 

  1. Der Kunden verpflichtet sich, Inserate vollständig und zutreffend zu formulieren. Inserate müssen die nachstehenden Pflichtangaben für eine Veröffentlichung auf der Plattform enthalten:

 

  • Beschreibung der Dienste

  • Rechnungsanschrift

  • Budget

 

  1. Der Vertrag zwischen Dienstleister und Kunde kommt zustande, indem der Dienstleister auf den Suchauftrag des Kunden durch Anklicken des Buttons „Accept Bid“ das Angebot annimmt. 

 

  1. Die Vertragsparteien erhalten mit der Annahme des Inserats eine Buchungsbestätigung per E-Mail. 

 

  1. MyHelpBuddy ist berechtigt, vor der Freischaltung eines Nutzerkontos des Dienstleisters Referenzen über die von ihm angebotenen Dienste zu verlangen.

 

  1. MyHelpBuddy kann die Veröffentlichung einzelner Inhalte oder eines Inserats aus wichtigem Grund ablehnen.

 

  1. Wenn der Verdacht einer Rechtsverletzung besteht, ist MyHelpBuddy berechtigt, Inserate ohne Vorankündigung zu sperren oder ganz oder teilweise zu löschen. MyHelpBuddy wird dem Nutzer Gelegenheit zur Stellungnahme geben.

 

  1. MyHelpBuddy prüft die auf der Plattform eingestellten Inhalte und Inserate vor der Veröffentlichung nicht. Für die Richtigkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Aktualität, Angemessenheit und/oder Vollständigkeit der auf der Plattform abrufbaren Informationen und Inserate sind allein die jeweiligen Nutzer verantwortlich. 

  2. Das Angebot des Dienstleisters ist bis zum Vortag des angegebenen Datums (Appointment time) im Inserat gültig. Wenn kein Datum angegeben wurde, müssen die Nutzer sich auf einen Zeitpunkt einigen. Wenn keine Einigung zustande kommt, kann der Dienstleister sein Angebot zurückziehen.

  3. Erscheint der Dienstleister für die gebuchte Aufgabe nicht, so ist er berechtigt, die Provision gemäß § 6 zu zahlen.

Wenn der Dienstleister der Aufgabe zustimmt und die Aufgabe nicht vertragsgemäß erledigt ist, kann der Nutzer eine Beschwerde senden und MyHelpBuddy hat das Recht, entweder die Zahlung vollständig vom Buddy zurückzuziehen und dem Nutzer ganz oder teilweise zurückzuerstatten, ohne Provision und Servicegebühr. Die Entscheidungen liegen ausschließlich bei MyHelpBuddy, und eine faire Vereinbarung wird auf der Grundlage der auf beiden Seiten der Vereinbarung angegebenen Argumente getroffen. Bei Nichterscheinen des Dienstleisters zur Ausführung der Dienste beim Kunden, ist der Dienstleister MyHelpBuddy gegenüber zur Zahlung einer Stornierungsgebühr verpflichtet. Diese beträgt bei einer Stornierung von weniger als 48 Stunden vor Arbeitsbeginn 50% der vereinbarten Provision. Bei einer Stornierung von weniger als 12 Stunden vor Arbeitsbeginn bzw. eines Nichterscheinens des Dienstleisters bleibt der Provisionsanspruch von MyHelpBuddy gegenüber dem Dienstleister in voller Höhe erhalten. Die fällige Stornierungsgebühr wird automatisch von dem für den Dienstleister bei dem von MyHelpBuddy beauftragten Zahlungsdienstleister geführten Konto eingezogen. Sollte dies mangels Deckung oder sonstigen Gründen des beim Zahlungsdienstleister für den Dienstleister geführten Kontos nicht möglich sein, ist MyHelpBuddy berechtigt dem Dienstleister direkt eine Rechnung über die fällige Stornierungsgebühr zu stellen, die der Dienstleister dann direkt an MyHelpBuddy zahlen muss.

Wenn die Dauer oder Komplexität der Aufgabe die bei der Buchung getroffene Vereinbarung überschreitet, kann der Nutzer oder Buddy eine Beschwerde an hello@myhelpbuddy.com senden und aufgrund der Entscheidung von MyHelpBuddy kann der Nutzer die zusätzliche Gebühr oder die Kosten für die zusätzliche Leistung des Buddies bezahlen. Die Entscheidungen liegen ausschließlich bei MyHelpBuddy, und eine faire Vereinbarung wird auf der Grundlage der auf beiden Seiten der Vereinbarung angegebenen Argumente getroffen. Wir ermutigen Nutzer und Buddy, das Angebot auf der Grundlage der genauen Aufgabenbeschreibung abzuschließen, um ein solches Problem zu vermeiden. MyHelpBuddy übernimmt keine Haftung für Probleme, die durch solche Handlungen entstehen, die ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem Dienstanbieter abgeschlossen werden. MyHelpBuddy kann den Benutzer anweisen, eine zusätzliche Aufgabe hinzuzufügen, falls die Kosten die zuvor gebuchte Aufgabe übersteigen, und das Geld dann über unser Zahlungssystem an den bereitgestellten Dienst überweisen.

Im Falle von Sach-, Personen- oder sonstigen Schäden während der Aufgabe oder des Treffens haftet MyHelpBuddy nicht für die entstandenen Schäden und beide Parteien bleiben für die Handlungen und Folgen verantwortlich. Es ist ratsam, die Community-Richtlinien zu lesen, bevor Sie die Aufgabe ausführen oder den Buddy treffen. In diesen wird deutlich, dass beide Parteien bei dem Treffen ihren Personalausweis vorlegen und vor Beginn der Aufgabe überprüfen sollten.

Um den Zahlungsverkehr für die angebotenen Leistungen ermöglichen zu können, werden die Nutzerdaten gem. Art. 6 Abs. 1 lit b) DSGVO an den Zahlungsdienstleister „Stripe Connect“, Stripe, Inc. 510 Townsend Street San Francisco, CA 94103, USA, https://www.stripe.com, übermittelt. Dies ist erforderlich, um den aufsichtsrechtlichen Anforderungen einer Identifizierung des Nutzers nachzukommen, für den Nutzer ein Zahlungskonto einzurichten und den Zahlungsverkehr letztlich zu ermöglichen. Umgekehrt übermittelt Stripe an uns die notwendigen Informationen zum Erfolg durchgeführter Zahlungen, die wir im Rahmen der Vermittlung von Leistungen zwischen unseren Nutzern benötigen. Es werden stets nur die Daten übermittelt, die zur Erbringung unserer vertraglichen Pflichten, d.h. insbesondere der Vermittlung, erforderlich sind. Für die vertraglichen Beziehungen zwischen den Nutzern und Stripe, sind die AGB und die Datenschutzerklärung von Stripe und Stripe Connect maßgeblich.



  1. Pflichten von MyHelpBuddy

MyHelpBuddy ist um einen störungsfreien Betrieb der Plattform bemüht. Dies beschränkt sich naturgemäß auf Leistungen, auf die MyHelpBuddy Einfluss hat. MyHelpBuddy ist es unbenommen, den Zugang zu der Plattform aufgrund von Wartungsarbeiten, Kapazitätsbelangen und aufgrund anderer Ereignisse, die nicht im Machtbereich von MyHelpBuddy stehen, ganz oder teilweise einzuschränken.

 

  1. Pflichten der Nutzer

  1. Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Erstellung von Inserate und der Veröffentlichung von Inhalten auf der Plattform geltendes Recht (z. B. Wettbewerbs- und Strafrecht, E-Commerce-Vorschriften, Fernabsatzrecht, gesetzliche Informationspflichten) zu beachten und keine Rechte Dritter (z. B. Marken-, Namens-, Urheber- oder Datenschutzrechte) zu verletzen. Der Nutzer stellt insbesondere sicher, dass einer Veröffentlichung von Bildern und Inhalten auf der Plattform keine Rechte Dritter entgegenstehen. 

 

  1. Dem Nutzer ist es insbesondere verboten, Leistungen, deren Angebot, Verkauf oder Erwerb gegen gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter verstößt, auf der Plattform anzubieten bzw. entsprechende Angebote auf der Plattform zu veröffentlichen.

 

  1. Der Nutzer darf über die Plattform keine Nachrichten werbenden Inhalts ohne eine Einwilligung des Empfängers versenden (Spam-Nachrichten).

 

  1. Der Nutzer informiert MyHelpBuddy über kurzfristige Änderungen hinsichtlich bereits gebuchter Dienste, indem er über die Plattform oder telefonisch die Änderungen MyHelpBuddy mitteilt.



  1. Für Dienstleister gilt ergänzend folgendes:

 

  • Der Dienstleister sichert zu, dass er die angebotenen Leistungen auch tatsächlich und in der angebotenen Form erbringen kann.

  • Der Dienstleister verpflichtet sich, MyHelpBuddy über Vertragsschlüsse zu Kunden in Kenntnis zu setzen, wenn der zugrundeliegende Kontakt über die Plattform vermittelt wurde. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen diese Verpflichtung zahlt der Dienstleister an MyHelpBuddy eine Vertragsstrafe in Höhe von 500 EUR. Die Geltendmachung weiterer Schadensersatzansprüche bleibt MyHelpBuddy vorbehalten.

  • Der gewerbetreibende Dienstleister bestätigt durch die Anmeldung auf der Plattform, dass er die von ihm angebotenen Dienste im Rahmen eines ordentlich angemeldeten Gewerbes erbringt. MyHelpBuddy weist ausdrücklich darauf hin, dass der Dienstleister für die ordnungsgemäße Leistung von Steuern und Abgaben selbst verantwortlich ist.

 

  • Dienstleister aus der EU müssen sich selbstständig bei den zuständigen Behörden (z.B. Finanzamt in Deutschland) erkundigen, ob sie ihre Dienste auf der Plattform MyHelpBuddy anbieten dürfen. Falls zutreffend, müssen die Vorschriften der Rechnungsstellung, Buchhaltung, Gewerbeanmeldung, Registrierung bei den zuständigen Behörden, des Steuerrechts und alle anderen Verpflichtungen im Zusammenhang mit den angebotenen Leistungen, beachtet werden. Bei Nichtbeachtung der relevanten Vorschriften durch den Buddy ist die Haftung von MyHelpBuddy ausgeschlossen.

 

  • Dienstleister aus Drittstaaten müssen sich selbstständig über die für sie geltenden Bestimmungen hinsichtlich der selbstständigen Tätigkeit bei den zuständigen Behörden (z.B. Ausländerbehörde) informieren. Wenn ein gesetzlicher Verbot zur Ausübung einer freiberuflich Tätigkeit vorliegt, muss das Anbieten von Dienstleistungen über MyHelpBuddy unterlassen werden. Bei Nichtbeachtung der relevanten Vorschriften durch den Buddy ist die Haftung von MyHelpBuddy ausgeschlossen.

 

  • MyHelpBuddy dient als Plattform für Menschen, die Hilfe brauchen, um sie mit denen zu verbinden, die diese Hilfe leisten können. Es liegt in der alleinigen Verantwortung der Buddies, Kenntnisse über die Rechte und Pflichten, die sich aus der Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit ergeben, zu erlangen und die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. MyHelpBuddy ist nicht verpflichtet zu prüfen, ob Buddies ihre Leistungen unter Einhaltung der Rechtsvorschriften anbieten und übernimmt keinerlei Haftung für infolge illegaler Arbeit entstandene Schäden, da es nicht zum Umfang der Plattform gehört. Um Rechnungen für Aktivitäten, die über die Plattform abgewickelt werden, automatisch zu senden, sollte der Dienstleister die Rechnungsadresse und Steuernummer zwingend an MyHelpBuddy übermitteln.

 

  1. Sobald die Aufgabe vereinbart oder gebucht ist, erklären sich der Nutzer und der Buddy mit einer Geheimhaltungsverpflichtung einverstanden. Daher dürfen keine vertraulichen Informationen, Texte, Bilder, Gespräche während der Termine mit Ärzten, dem Amtsgericht oder anderen Terminen, persönliche Informationen, Nachrichten, Videos oder andere zwischen den beiden Parteien geteilte Informationen an eine andere Person, Einrichtung oder Organisation übertragen, dupliziert oder weitergegeben werden. Es liegt bei den beiden Parteien, die strikte Verschwiegenheit über die Aufgabe oder die Ergebnisse der Aufgabe zu wahren. MyHelpBuddy übernimmt keine Haftung im Falle einer Verletzung der Vertraulichkeit in irgendeiner Weise. Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Buddies und des Nutzers, die Vertraulichkeit der Aufgaben zu wahren, insbesondere bei Arztbesuchen, Rechtsdiensten oder bei jeder anderen Aufgabe. Beide Parteien dürfen nach Abschluss der Aufgabe keine Informationen an Dritte weitergeben, insbesondere wenn es sich um sensible oder vertrauliche Informationen handelt. Eine Vertraulichkeitsvereinbarung wird automatisch vereinbart, sobald der Buddy das Angebot mit dem Nutzer annimmt. Gegebenenfalls liegt es in der Verantwortung des Nutzers, vor der Durchführung solcher Aufgaben mit dem Buddy eine zusätzliche Vertraulichkeitsvereinbarung zu unterzeichnen. MyHelpBuddy übernimmt keine Haftung im Falle von persönlichen oder beruflichen Problemen, die sich aus der Verletzung der Vertraulichkeit des Missbrauchs von Informationen ergeben.



  1. Vermittlungsgebühr/ Zahlungsabwicklung/ Stornierungen

 

  1. Für jede verbindliche Buchung steht MyHelpBuddy ein Provisionsanspruch zu. Die höhe der Provision beträgt 20% bezogen auf den Buchungsbetrag und wird in der Regel sofort fällig.

  2. Preisangaben in Inseraten in Angeboten sind stets als Bruttobeträge einschließlich der jeweils geltenden Mehrwertsteuer anzugeben. Dies gilt auch dann, wenn der Auftraggeber vorsteuerabzugsberechtigt ist. 

  3. Die Abgabe von inszenierten Angeboten, um Nutzungsgebühren zu verringern oder zu umgehen, ist untersagt.

  4. Wenn die Nutzer ein anderes Vergütungsentgelt vereinbaren, gilt der höhere Faktor als Basis für den Provisionsanspruch gem § 6. 

  5. Die Vermittlungsgebühr wird jeweils automatisch von der Vergütung des Dienstleisters abgezogen. 

  6. Wenn der Erstkontakt zwischen Dienstleister und Kunden über die Plattform erfolgt oder der Kunde auf den Dienstleister über die Plattform aufmerksam wurde steht MyHelpBuddy eine Provision in Höhe von 20% des Auftragswertes zu, sobald der Kunde die Dienstleistung des Buddies annimmt. 

  7. Verweigert der Kunde die Zahlung aufgrund schlechter Ausführung des Dienstes oder zahlt der Kunde die Vergütung grundlos nicht, bleibt der Provisionsanspruch von MyHelpBuddy gegenüber dem Dienstleister in voller Höhe erhalten. Die Durchsetzung nicht bezahlter Vergütungsansprüche ist dem Dienstleister gegenüber dem Kunden vorbehalten.

  8. Im Rahmen des Buchungsvorgangs des Buddies/Dienstleisters nutzt der Kunde den Zahlungsdienstleister Stripe Connect (https://stripe.com/connect). Dieser Dienstleister erlaubt es, dass Zahlungen direkt vom Kunden an den Buddy durchgeführt werden und hierbei zugleich die Plattform-Provision an MyHelpBuddy abgezogen und ausbezahlt wird. Weitere Informationen des Zahlungsdienstleisters können deren Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärungen entnommen werden (https://stripe.com/en-DE/privacy). MyHelpBuddy weist den Buddy darauf hin, dass Stripe Connect gemäß deren Bedingungen (siehe oben) die Zahlungen ggf. bis maximal zu 30 Kalendertage nach Beendigung der Dienstleistung  ausführt.

  1. Haftung

 

Die Nutzung des Services und der Plattform von MyHelpBuddy erfolgt auf eigenes Risiko der Nutzer.  Vom Buddy verursachte Schäden trägt der Buddy selbst, diese sind nicht von MyHelpBuddy oder dem Kunden zu tragen.

 

  1. Vertragsdauer, Kündigung, Sperrung 

 

  1. Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, jederzeit mit sofortiger Wirkung gekündigt werden.

 

  1. Das Recht der Parteien, das Vertragsverhältnis durch außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund zu beenden, bleibt unberührt. Für MyHelpBuddy liegt ein wichtiger Grund, der zur fristlosen Kündigung dieses Vertrages berechtigt, insbesondere dann vor, wenn der Nutzer seine Pflichten aus vorstehenden Ziffern 5 und 6 dieses Vertrages schwerwiegend verletzt.

 

  1. Die Kündigung hat in Textform zu erfolgen und ist zu richten an: E-Mail: hello@myhelpbuddy.com

 

  1. Eine Kündigung des Nutzers hat zur Folge, dass die Angebote und das Nutzerkonto des Nutzers von MyHelpBuddy sofort gelöscht werden können. Dies gilt auch, wenn MyHelpBuddy den Vertrag außerordentlich kündigt.

 

  1. MyHelpBuddy hat jederzeit die Berechtigung, den Zugang zur Plattform für einzelne Nutzer oder generell zu begrenzen oder die Plattform einzustellen. Insbesondere gilt dies in Fällen einer zu vermutenden missbräuchlichen Nutzung der Plattform, zur Abwehr von Schadsoftware oder anderen Schadmitteln und zum Schutz eigener Interessen.

  2. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Konto zu kündigen, werden wir es für Sie deaktivieren, können aber Informationen aus Ihrem Konto für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren und in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen für Konten, die nicht geschlossen sind, nutzen. Wir können auch Informationen von Ihrem Konto speichern, um geschuldete Gebühren einzuziehen, Streitigkeiten zu lösen, Probleme zu beheben, die Nutzung der Plattform zu analysieren, bei Ermittlungen zu helfen, Betrug zu verhindern, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchzusetzen oder andere Maßnahmen zu ergreifen, die gesetzlich vorgeschrieben oder zulässig sind.

  3. Der Nutzer ist verantwortlich, seine Daten regelmäßig zu speichern, um im Falle einer Löschung des Nutzerkontos weiterhin auf hinterlegte Daten zurückgreifen zu können.

  4. Kosten, die durch Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Deckung oder aufgrund von Nutzern falsch übermittelter Daten sowie durch Mahnung fälliger Forderungen entstehen, werden den Nutzern in Rechnung gestellt. 

 

  1. Freistellungsanspruch

 

  1. Der Nutzer stellt MyHelpBuddy und deren Mitarbeiter bzw. Beauftragten von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei für den Fall der Inanspruchnahme wegen vermeintlicher oder tatsächlicher Rechtsverletzungen und/oder Verletzung von Rechten Dritter, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform und/oder der Veröffentlichung von Angeboten, insbesondere von Bildern, des Nutzers von Dritten geltend gemacht werden.

 

  1. Der Nutzer verpflichtet sich, alle etwaigen Kosten, die MyHelpBuddy durch die Inanspruchnahme Dritter entstehen, zu ersetzen. Zu den erstattungsfähigen Kosten zählen auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverfolgung und Rechtsverteidigung, die MyHelpBuddy zur Abwehr von Ansprüchen Dritter entstehen sollten. MyHelpBuddy informiert in diesem Falle den betroffenen Nutzer unverzüglich über vorzunehmende Maßnahmen der Rechtsverteidigung.

 

  1. Nutzungsrechte

Der Nutzer räumt MyHelpBuddy zum Zwecke der Veröffentlichung von Angeboten und Inseraten und zum Zwecke des Bewerbens der Plattform ein einfaches, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränktes, unwiderrufliches und auf Dritte übertragbares Nutzungsrecht an den eingestellten Inhalten ein. MyHelpBuddy ist jederzeit berechtigt, die Inhalte insoweit zu vervielfältigen, zu bearbeiten und zu verwerten. Dies schließt insbesondere das Vervielfältigungsrecht, das Verbreitungsrecht und das Recht der öffentlichen Wiedergabe, insbesondere das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung, mit ein. Der Nutzer verzichtet auf das Recht zur Urhebernennung. MyHelpBuddy ist es insbesondere gestattet, die Angebote, einschließlich der enthaltenen Inhalte, ganz oder teilweise zu Werbezwecken zu nutzen, um für die Plattform oder die Nutzung der Plattform zu werben.

 

  1. Datenschutz und -Sicherheit

 

  1. MyHelpBuddy ist sich der Sensibilität personenbezogener Daten bewusst und beachtet beim Umgang mit personenbezogenen Daten der Nutzer die gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz. Rechtsgrundlage dafür sind insbesondere das Telekommunikationsgesetz (TMG), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie das Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG). Für weitere Informationen wird auf die Datenschutzerklärung von MyHelpBuddy auf der Internetseite verwiesen.

 

  1. Schlussbestimmungen

 

  1. Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen bzw. nicht durchführbaren Bestimmung soll eine Regelung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Das gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

 

  1. Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen zu ihrer Rechtsgültigkeit der Textform (§ 126 b BGB).

 

  1. Die aktuellen AGB können jederzeit auf der Webseite heruntergeladen werden. Ältere Versionen können hier heruntergeladen werden: https://myhelpbuddy.com/terms-and-privacy-archive

 

  1. MyHelpBuddy ist berechtigt, diesen Vertrag einschließlich aller zusätzlichen Vereinbarungen mit allen Rechten und Pflichten auf ein Unternehmen seiner Wahl zu übertragen. Bei der Übertragung dieses Vertrages auf ein anderes Unternehmen steht dem Nutzer ein Sonderkündigungsrecht zu, das innerhalb von 14 Tagen nach Mitteilung durch MyHelpBuddy schriftlich geltend gemacht werden muss. MyHelpBuddy wird dem Nutzer in der Mitteilung gesondert auf die Bedeutung seines Verhaltens hinweisen.

 

  1. MyHelpBuddy kann diese AGB jederzeit ändern. Die Änderungen werden dem Nutzer per E-Mail oder auf andere geeignete Weise (z.B. online) bekanntgegeben. Dem Nutzer steht bei Änderung von dieser AGB ein Sonderkündigungsrecht zu, das innerhalb von 14 Tagen nach Mitteilung durch MyHelpBuddy schriftlich geltend gemacht werden muss. MyHelpBuddy wird dem Nutzer in der Mitteilung gesondert auf die Bedeutung seines Verhaltens hinweisen.

 

  1. Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UN-Kaufrecht“).

 

  1. Sofern der Nutzer als Verbraucher (gem. § 13 BGB) seinen allgemeinen Gerichtsstand nicht in Deutschland hat, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dieser Rechtsbeziehung das für den Geschäftssitz von MyHelpBuddy zuständige Gericht. Sofern der Nutzer Unternehmer (gem. § 14 BGB) ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dieser Rechtsbeziehung das für den Geschäftssitz von MyHelpBuddy zuständige Gericht.

  2. MyHelpBuddy ist nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

  3. Bei der englischen Fassung handelt es sich um eine informatorische Übersetzung. In Zweifelsfällen und bei Streitigkeiten über den Inhalt dieser AGB ist ausschließlich die deutsche Fassung maßgeblich.

Stand: 18.11.2019

 

English version

General terms and conditions

These Terms and Conditions constitute a legally binding agreement between you (the user) and MyHelpBuddy UG (limited liability), its affiliates, agents, affiliates, officers, and directors (collectively “MyHelpBuddy”, “we”, “us” or “our”). Your use of the MyHelpBuddy Website and Technology Platform (collectively the “MyHelpBuddy Platform”) governs.

 

By entering into this Agreement and / or using or accessing the MyHelpBuddy Platform, you expressly agree that you understand this Agreement and accept all of its terms. If you do not agree to be bound by the terms of this Agreement, you may not use or access the MyHelpBuddy Platform or any of the services offered through the MyHelpBuddy Platform.

 

  1. Scope and definitions

 

a) The following terms and conditions (hereinafter: ” Terms “) apply to all contracts for the use of the online service of     

 

MyHelpBuddy UG (limited liability)

c / o Papke

Behmstr. 73

D-10439 Berlin

 

(hereafter: ” MyHelpBuddy “), which is available on the Internet at www.MyHelpBuddy.com   (the ” Platform “).

 

b) The terms and conditions are available for retrieval and printout within the portal for the duration of the contract in its current version.     

c) The MyHelpBuddy platform provides a marketplace (platform) as a service where people (customers) looking for a specific service provider can be connect with different service providers (“buddies”) and book them for various services.      

d) The subject of this service is the provision of service providers and services to customers.     

 

e) The platform serves to mediate services between independent service providers within the meaning of § 14 BGB (hereinafter referred to as ” service providers “) and customers (hereinafter referred to as ” customers “), collectively referred to as ” users “.     

 

f)  MyHelpBuddy acts as the sole operator of the platform and allows customers to post an advertisement about a required service and, if necessary, to contact the service providers. Service providers are free to submit an offer for the individual advertisements. MyHelpBuddy represents various functionalities, even not a party in contract between service providers and customers.       

g) Any decision by a user to offer or accept services is a decision made at the user’s sole discretion. Each matchmaking between a buddy and a customer constitutes a separate agreement between these individuals. The agreement between the users is made by the customer having accepted the offer made by the buddy by clicking on “accept offer” option 

h) The provision of services to the customer is not the subject of these GTC.

 

i) Contract language is exclusively German (English translation is provided for reference).       

 

  1. Contract conclusion / registration

 

a) The use of the platform requires the registration as a user.     

 

b) When registering on the platform, the user of MyHelpBuddy will provide the following information:     

 

first and last name;      

billing address ;      

date of birth;      

e-mail address;      

 

For registration as a service provider, the following additional information may be required:

If necessary binding availability and location of the services offered;      

If necessary Copy of the identity card on the basis of their consent;      

If necessary Tax number and billing address ;      

If necessary Copy of the trade license ;      

If necessary Copy of the police certificate;      

If necessary current status of VAT liability ;      

If necessary valid and complete bank connection via stripe;      

If necessary Proof of language certificates;      

If necessary Proof of a current professional liability insurance;      

 

 

c) The registration takes place with the creation of a user account. Each user may only create one user account (each as a service provider and as a customer).      

 

d) Sending the online registration constitutes a legally binding offer to conclude a contract with MyHelpBuddy. The user will be informed by e-mail about the receipt of his registration request. The e-mail contains an activation link. The user must activate his registration by clicking on the activation link. However, this does not make any contract with MyHelpBuddy. A contract with MyHelpBuddy only comes about when MyHelpBuddy confirms the user in a confirmation email, the contract or the user account is unlocked by MyHelpBuddy.     

 

e) The user selects a user name and an individual password. The password must be kept secret and the access to the user account carefully secured.     

 

f) The data required for registration must be complete and correct. If the information provided subsequently changes, the user is obliged to correct the data in his user account immediately or to inform MyHelpBuddy.       

 

g) The user is obliged to inform MyHelpBuddy immediately if there are indications that his user account has been misused by third parties. If the user does not comply with this obligation, he is liable for all activities that take place using his user account.     

 

h) A claim to register as a user does not exist. User accounts are not transferable.

 

i) Registration as a user is only permitted to persons with unlimited legal capacity.       

 

j) Registration as a user is free of charge. The use of the platform itself is free of charge. Only in the case of a booking or individual contract in accordance with. This contract creates a fee acc. § 6 of these Terms and Commission claim acc. § 6 of these Terms.         

 

k) The Buddy expressly assures and warrants to MyHelpBuddy at the time of booking (individual contract)     

  1. that all data provided through the registration process are true and complete.

  2. that he is of legal age or a legal person and that he is an entrepreneur within the meaning of § 14 BGB.

  3. that he prevents a transfer of personal credentials (username and password) to third parties.

 

l) The customer expressly assures to MyHelpBuddy at the time of booking (individual contract) and guarantees       

  1. that all data provided through the registration process are true and complete.

  2. that he is of legal age or a legal person.

  3. that he prevents a transfer of personal credentials (username and password) to third parties.

 

m) MyHelpBuddy reserves the right to remove users from the platform if the user violates the terms of the contract.   

 

3. Placing, publishing and deleting advertisements

 

a) The customer may publish offers for the provision of services on the platform (hereinafter referred to as “advertisements”). The advertisements on the platform do not constitute a binding application for the conclusion of a contract. Rather, it is a non-binding invitation to the service providers to submit offers.

b) The customer undertakes to formulate advertisements completely and accurately. Advertisements must contain the following mandatory information for publication on the platform:

● Description of services

● Invoice address

● Budget

 

c) The contract between the service provider and the customer is concluded when the service provider accepts the offer by clicking on the “Accept Bid” button in response to the customer’s search request. 

d) With the acceptance of the advertisement, the contracting parties receive a booking confirmation by e-mail. 

e) MyHelpBuddy is entitled to demand references about the services offered by the service provider before activating a user account.

f) MyHelpBuddy can refuse the publication of individual contents or an advertisement for important reasons.

g) If the suspicion of a violation of law exists, MyHelpBuddy is entitled to block advertisements without prior notice or to delete them completely or partially. MyHelpBuddy will give the user the opportunity to comment.

h) MyHelpBuddy does not check the contents and advertisements posted on the platform before publication. The respective users alone are responsible for the correctness, accuracy, reliability, up-to-dateness, appropriateness and/or completeness of the information and advertisements available on the platform. 

i) The service provider’s offer is valid until the day before the date indicated (Appointment time) in the advertisement. If no date has been specified, users must agree on a date. If no agreement can be reached, the service provider can withdraw his offer.

j) If the service provider does not appear for the booked task, he is entitled to pay the commission according to § 6.

   

If the service provider agrees to the task and the task is not done in accordance with the contract, the user can send a complaint and MyHelpBuddy has the right to either withdraw the payment completely from the buddy and refund the user in whole or in part, without commission and service fee. The decisions are exclusive to MyHelpBuddy, and a fair agreement is made on the basis of the arguments on both sides of the agreement. In case of non-appearance of the service provider for the execution of the services at the customer, the service provider MyHelpBuddy is obliged to pay a cancellation fee. This is 50% of the agreed commission if canceled less than 48 hours before the start of work. In the case of a cancellation of less than 12 hours before commencement of work or a non-appearance of the service provider, MyHelpBuddy will continue to receive full commission from the service provider. The cancellation fee due will be automatically deducted from the account held by the service provider of the payment service provider mandated by MyHelpBuddy. If this is not possible due to a lack of coverage or other reasons of the account held with the payment service provider for the service provider, MyHelpBuddy is entitled to directly ask the service provider for an invoice for the cancellation fee which the service provider then has to pay directly to MyHelpBuddy.

If the duration or complexity of the task exceeds the agreement made at the time of booking, the user or buddy may submit a complaint to hello@myhelpbuddy.com and, at the discretion of MyHelpBuddy, the user may charge the additional fee or expense for the additional performance of the buddies pay. The decisions are exclusive to MyHelpBuddy, and a fair agreement is made on the basis of the arguments on both sides of the agreement. We encourage users and buddy to complete the offer based on the exact job description to avoid such a problem. MyHelpBuddy accepts no liability for problems arising from such actions that are solely between the user and the service provider. MyHelpBuddy can instruct the user to add an extra task if the cost exceeds the previously booked task, and then transfer the money to the service provided through our payment system.

In the event of damage to property, personal injury or other damage during the assignment or meeting, MyHelpBuddy will not be liable for the damages incurred and both parties will remain responsible for the actions and consequences. It is important to read the Community Guidelines before completing the task or meeting the Buddy. In these, it becomes clear that both parties should present their identity card at the meeting and check it before starting the task.

In order to enable the payment transactions for the services offered, the user data in accordance with. Art. 6 (1) (b) DSGVO to the payment service provider “Stripe Connect”, Stripe, Inc. 510 Townsend Street San Francisco, CA 94103, USA, https://www.stripe.com. This is necessary in order to meet the regulatory requirements of user identification, to set up a payment account for the user and ultimately to enable payment transactions. Conversely, Stripe will provide us with the necessary information about the success of the payments we need to deliver services between our users. Only those data are transmitted which are necessary for the performance of our contractual obligations, in particular the mediation. For contractual relationships between users and Stripe, the terms and conditions and privacy policy of Stripe and Stripe Connect are applicable.

 

  1. Duties of MyHelpBuddy

MyHelpBuddy strives for a trouble-free operation of the platform. This is of course limited to services that MyHelpBuddy has influence on. MyHelpBuddy is free to restrict, in whole or in part, access to the Platform for maintenance, capacity, and other events beyond the control of MyHelpBuddy.

 

  1. Duties of users

a) The user undertakes to comply with applicable law (eg competition and criminal law, e-commerce regulations, distance selling rights, legal information obligations ) when creating advertisements and publishing content on the platform, and does not assume any rights of third parties ( eg trademark, name, copyright or privacy rights). In particular, the user ensures that the publication of images and content on the platform does not conflict with the rights of third parties.     

 

b) The user is in particular prohibited to offer services whose offer, sale or purchase violates statutory regulations or third-party rights on the platform or to publish corresponding offers on the platform.     

 

c) The user may not send messages advertising content via the platform without the consent of the recipient (spam messages).      

 

d) The user informs MyHelpBuddy about short-term changes to already booked services by notifying MyHelpBuddy via the platform or by phone.     

 

 

e) For service providers, the following applies in addition:     

 

The service provider assures that he can provide the services offered actually and in the form offered.      

The service provider undertakes to inform MyHelpBuddy about signing contracts with customers if the underlying contact has been communicated via the platform. For any case of violation of this obligation, the service provider pays to MyHelpBuddy a penalty of 500 EUR. The assertion of further claims for damages remains reserved for MyHelpBuddy.      

By registering on the platform, the service provider confirms that it is providing the services it offers as part of a properly registered business or freelancer. MyHelpBuddy expressly states that the service provider is responsible for the proper performance of taxes and duties.      

 

Service providers from the EU must independently inquire with the competent authorities (eg tax office in Germany) whether they are allowed to offer their services on the MyHelpBuddy platform. If applicable, the rules of invoicing, accounting, business registration, registration with the relevant authorities, tax law and all other obligations in connection with the services offered, must be observed. If the Buddy disregards the relevant regulations, the liability of MyHelpBuddy is excluded.      

 

Service providers from non EU countries must independently inform themselves about the provisions applicable to them with regard to independent work with the responsible authorities (eg immigration authorities). If there is a legal prohibition on doing freelance work, you must refrain from offering services through MyHelpBuddy. If the Buddy disregards the relevant regulations, the liability of MyHelpBuddy is excluded.      

 

MyHelpBuddy serves as a platform for people who need help, connecting them to those who can provide this help. It is the sole responsibility of the Buddies to obtain knowledge of the rights and obligations arising from the practice of self-employment and to comply with the law. MyHelpBuddy is under no obligation to verify that buddies provide their services in compliance with the law and accepts no liability for damages resulting from illegal work as it is not part of the scope of the platform. To automatically send invoices for activities that are handled through the platform, the service provider should send the billing address and tax code to MyHelpBuddy.      

 

f) As soon as the task has been agreed or booked, the user and the buddy agree to a confidentiality obligation. Therefore, you should not transmit, duplicate or share any confidential information, text, images, interviews during appointments with physicians, the district court or other appointments, personal information, news, videos or other information shared between the two parties to another person, entity or organization. It is up to both parties to maintain strict secrecy about the task or the results of the task. MyHelpBuddy assumes no liability in case of a breach of confidentiality in any way. It is the sole responsibility of the buddy and the user to maintain the confidentiality of the tasks, especially when visiting a doctor, legal services or any other task. Both parties may not disclose information to third parties after completing the task, especially if it is sensitive or confidential information. A confidentiality agreement is automatically agreed as soon as the buddy accepts the offer with the user. It may be the responsibility of the user to sign an additional confidentiality agreement with the buddy prior to performing such duties. MyHelpBuddy accepts no liability in the event of personal or professional problems arising from a breach of the confidentiality of the misuse of information.       

 

  1. Agency fee / Payment / Cancellation

 

a) MyHelpBuddy is entitled to commission for every binding booking. The amount of the commission is 20% based on the booking amount and is usually due immediately.     

b) Prices in advertisements in offers must always be stated as gross amounts including the applicable value added tax. This also applies if the customer is entitled to deduct income tax.     

c) The submission of staged offers in order to reduce or avoid usage fees is prohibited.      

d) If the users agree on a different compensation fee, the higher factor applies as the basis for the commission claim according to § 6.     

e) The commission fee is automatically deducted from the remuneration of the service provider.     

f) When the first contact between service providers and customers via the platform or the customer became aware of the services on the platform is MyHelpBuddy a commission of 20% of the contract value to when the customer accepts the service of buddies.       

g) If the customer refuses to pay due to poor performance of the service or if the customer does not pay the compensation for no reason, MyHelpBuddy will continue to receive full commission from the service provider. The enforcement of unpaid remuneration claims is reserved to the service provider against the customer .     

h) As part of the buddies / service provider’s booking process, the customer uses the payment service provider Stripe Connect (https://stripe.com/connect). This service provider allows payments to be made directly from the customer to the buddy and at the same time the platform commission is deducted and paid to MyHelpBuddy. Further information from the payment service provider can be found in their terms and conditions and privacy policy (https://stripe.com/en-US/privacy). MyHelpBuddy notifies the Buddy that Stripe Connect may, under its terms and conditions (see above), make payments up to a maximum of 30 calendar days after termination of the service.     

  1. Liability

 

Use of the MyHelpBuddy service and platform is at the users own risk. Damage caused by the buddy is borne by the buddy himself, these are not to be borne by MyHelpBuddy or the customer.

 

  1. Contract duration, termination, blocking

 

a) The contract of use is concluded for an indefinite period and, unless otherwise expressly agreed, may be terminated at any time with immediate effect.     

 

b) The right of the parties to terminate the contractual relationship by extraordinary termination for good cause remains unaffected. For MyHelpBuddy, there is an important reason that justifies termination of this contract without notice, especially if the user seriously violates his obligations under paragraphs 5 and 6 of this contract.     

 

c) The termination must be in writing and must be sent to: e-mail: hello@myhelpbuddy.com      

 

d) A termination of the user has the consequence that the offers and the user account of the user of MyHelpBuddy can be deleted immediately. This also applies if MyHelpBuddy terminates the contract extraordinarily.     

 

e) MyHelpBuddy has the right at all times to restrict access to the platform for individual users or in general or to discontinue the platform. In particular, this applies in cases of suspected misuse of the platform, to ward off malware or other harmful substances and to protect their own interests.     

f) If you choose to cancel your account, we will disable it for you but may retain information from your account for a specified period of time and use it for unsupported accounts in accordance with our Privacy Policy. We may also save information from your account to collect fees owed, resolve disputes, resolve issues, analyze the use of the Platform, assist in investigations, prevent fraud, enforce our Terms and Conditions or take other actions, which are required or permitted by law.       

g) The user is responsible for regularly storing his / her data in order to be able to access stored data in case of deletion of the user account.     

h) Any costs incurred by chargebacking a payment transaction for lack of cover or due to users of incorrectly transmitted data as well as reminder of due claims will be charged to the users.     

 

  1. Right of recourse

 

a) The user indemnifies MyHelpBuddy and its employees or agents against all third-party claims in the event of claims for alleged or actual infringements and / or infringement of third-party rights in connection with the use of the platform and / or the publication of offers , in particular pictures, of the user by third parties.     

 

b) The user undertakes to reimburse any costs incurred by MyHelpBuddy through the use of third parties. Reimbursable costs include the costs of proper legal action and defense that MyHelpBuddy should use to defend against third-party claims. In this case, MyHelpBuddy informs the affected user without delay about legal defense measures to be carried out.     

 

  1. Use rights

For the purpose of publication of offers and advertisements and for the purpose of promoting the platform, the user grants MyHelpBuddy a simple, unlimited, irrevocable and unrestricted right to use the content posted on a third-party basis. MyHelpBuddy is entitled at any time to duplicate, edit and distribute the contents. This includes in particular the reproduction right, the distribution right and the right of communication to the public, in particular the right of public access. The user waives the right to copyright. In particular, MyHelpBuddy may use, in whole or in part, advertisements, including content, for promotional purposes to promote the platform or use of the Platform.

 

11.   Privacy and security

 

a) MyHelpBuddy is aware of the sensitivity of personal data and observes the legal data protection regulations when dealing with users’ personal data. The legal basis for this are in particular the Telecommunications Act (TMG), the Federal Data Protection Act (BDSG) and the Teleservices Data Protection Act (TDDSG). For more information, please refer to the privacy policy of MyHelpBuddy on the website.     

 

  1. Final provisions

 

b) Should any of these provisions be or become ineffective or unenforceable, this shall not affect the validity of the remaining provisions. In place of the invalid or unenforceable provision, a provision should come into force that comes as close as possible to the will of the parties as far as possible. The same applies in the case of a regulatory gap.     

 

c) Ancillary agreements and contract amendments require the text form (§ 126 b BGB) to be valid.      

 

d) The current terms and conditions can be downloaded at any time on the website. Older versions can be downloaded here: https://myhelpbuddy.com/terms-and-privacy-archive     

 

e) MyHelpBuddy is entitled to transfer this contract including all additional agreements with all rights and obligations to a company of its choice. When transferring this contract to another company, the user has a special right of termination, which must be asserted in writing within 14 days of notification by MyHelpBuddy. MyHelpBuddy will separately inform the user about the meaning of his behavior in the message.     

 

f) MyHelpBuddy can change these terms and conditions at any time. The changes will be communicated to the user by e-mail or other suitable means (eg. online). The user is entitled to a special right of termination in the event of a change from these terms and conditions, which must be asserted in writing within 14 days of notification by MyHelpBuddy. MyHelpBuddy will separately inform the user about the meaning of his behavior in the message.       

 

g) This contract is governed exclusively by German law, excluding the provisions of the United Nations Convention on Contracts for the International Sales of Goods (CISG, “UN Sales Convention”).     

 

h) If the user as a consumer (according to § 13 BGB) does not have his general place of jurisdiction in Germany, the exclusive place of jurisdiction for all disputes arising from this legal relationship is the court responsible for the place of business of MyHelpBuddy. If the user is an entrepreneur (according to § 14 BGB), the exclusive place of jurisdiction for all disputes arising from this legal relationship is the court responsible for the place of business of MyHelpBuddy.     

i) MyHelpBuddy is unwilling and not obliged to participate in a dispute resolution procedure before a consumer arbitration board.       

j) The English version is a translation for reference. In cases of doubt and disputes about the content of these terms and conditions, only the German version shall prevail.       

 

Updated : 18.11.2019